Link verschicken   Drucken
 

Tagesablauf

Eine verlässliche Tagesstruktur mit erkennbaren Ritualen vermittelt jedem Kind Sicherheit, Verlässlichkeit und Orientierung.

  • Ab 7.00 Uhr erwartet eine Erzieherin die ersten Ganztageskinder im Gruppenraum

  • Die Regelkinder sind ab 7.30 Uhr im Gruppenraum herzlich willkommen.

  • Wunsch der Erzieherinnen: Um 8.30 Uhr sind alle Kinder im Kindergarten

  • Jetzt kann gestartet werden. Es ist Zeit für die Kinder eigenverantwortlich zu spielen, forschen, experimentieren - das heißt zu lernen!

  • Täglich gehen die Kinder mit den Erzieherinnen ab ca. 11.00 Uhr je nach Witterung in den Garten. Matschhose, Regenjacke und Gummistiefel können im Kindergarten aufbewahrt werden

  • Um ca. 11.55 Uhr gehen die Mittagessenkinder wieder hinein, waschen gemeinsam die Hände und genießen mit der Erzieherin das Mittagessen

  • Ab 11.45 Uhr bis 12.30 Uhr sind alle Regelkinder im Garten

  • Ab 12.00 Uhr können die Regelkinder im Garten abgeholt werden

  • Um 12.30 Uhr sind alle Regelkinder abgeholt

  • 13.00 – 14.30 Uhr Die Ganztageskinder schlafen oder sind in der Wachzeit (Keine Abholzeit)

  • 13.45 Uhr die Regelkinder kommen in den Kindergarten. Jetzt wird wieder gemeinsam gespielt.

  • 16.00 Uhr können die Kinder im Garten abgeholt werden.

  • Bis 16.30 Uhr sind alle Kinder in die liebevollen Hände der Eltern übergeben worden.


 

Mittagessen

Das Mittagsessen wird geprägt durch feste Rituale und Regeln, die den Kindern Sicherheit und Orientierung geben. In ruhiger, familiärer Atmosphäre wird ein abwechslungsreicher Mittagstisch angeboten.

 

Ausruhen oder Schlafen

Der Schlafraum für die Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren gibt ihnen die Zeit und den Ort den Vormittag in Ruhe zu verarbeiten und sich zu erholen. Ziel ist es nicht, dass die Kinder schlafen, sondern in einer ruhigen Atmosphäre mit festen Ritualen entspannen und ausruhen.

Kinder, die nach dem Einschlafritual nicht schlafen, gehen in den Gruppenraum zurück. Hier befinden sich alle Ganztages- und Mischformkinder mit dem Ziel in der sogenannten Wachzeit neue Kraft für den weiteren Kindergartentag zu tanken.