Link verschicken   Drucken
 

Historie

Der Dürnauer Oberlehrer Josef Buck legte bereits in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts testamentarisch den Grundstein für die Errichtung eines kirchlichen Kindergartens und eines Gemeindesaals. Nach detaillierten Planungen konnte mit dem Bau im Jahre 1973 begonnen werden. Die bürgerliche Gemeinde stellte hierfür den Baugrund zur Verfügung, denn bereits in dieser Zeit wurde die Bedeutung eines Kindergartens für die Weiterentwicklung der Dorfgemeinschaft erkannt. Am 29.06.1974 erfolgte die Einweihung des „Josef-Buck-Hauses“ und der Betrieb des Kindergartens konnte kurz darauf aufgenommen werden.

 

Anno 2014, also genau 40 Jahre später, wurde in enger Zusammenarbeit der kirchlichen mit der bürgerlichen Gemeinde der Umbau des Dürnauer Kindergartens mit der Zielrichtung Ganztagesbetreuung begonnen. Bedingt einerseits durch anstehende Sanierungs- und Renovierungsarbeiten und andererseits durch die gesellschaftlich geforderte und gesetzlich neu geregelte Kleinkindbetreuung wurden große Anstrengungen unternommen, um ab dem 01.03.2015 die Bevölkerung mit einem großzügigen und zeitgemäßen Kindergarten mit integriertem Krippenbereich auch zukünftig versorgen zu können.

 

Wir wünschen den Kindern, dem Personal und der ganzen Dorfgemeinschaft, dass in diesem Haus die Freude, die Begeisterung, die Harmonie und das gemeinsame Miteinander stets eine gute Heimat haben werden.